Facebook-Icon Twitter-Icon

OpenDataPortal offeneskoeln

KölnAgenda-Logo Köln, 18.07.2012
KölnAgenda begrüßt die längst überfällige Transparenzinitiative
Das Ratsinformationssystem (RIS) der Stadt Köln soll Bürgerinnen und Bürger über lokalpolitische Themen und Entscheidungen informieren und stellt dazu bereits seit 2005 Dokumente des Stadtrats im Internet zur Verfügung. Doch verliert man sich bei der Suche nach einem bestimmten Thema oder einer bestimmten Wohngegend allzu häufig im Dokumenten-Dschungel. Abhilfe schafft die von dem Webentwickler Marian Steinbach erstellte Plattform „Offenes Köln“, die bereits seit Februar online ist. Ziel der innovativen Webseite ist es, Informationen, Dokumente und Daten aus der Kölner Lokalpolitik für jedermann offen zugänglich zu machen. Dazu werden auf offeneskoeln.de Dokumente und Daten, die im Ratsinformationssystem der Stadt Köln veröffentlicht werden, gesammelt, aufbereitet und in einer nutzerfreundlichen Art und Weise dargestellt. Mit Hilfe einer interaktiven Karte und einer ausgefeilten Suchfunktion kann nach geographischen Orten oder auch nach bestimmten Themen recherchiert werden. Weitere Informationen unter: www.offeneskoeln.de oder blog.offeneskoeln.de
Autor/in: CL

Themen: Brgerbeteiligung | Stadtgestaltung |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |