Facebook-Icon Twitter-Icon

Umweltbericht 2010/2011

KölnAgenda-Logo Köln, 10.01.2013
Geschäftsbericht des Umwelt- und Verbraucherschutzamtes der Stadt Köln 2010/2011
Das Umwelt – und Verbraucherschutzamt hat für die Jahre 2010/2011 einen Geschäftsbericht vorgelegt. In dem Bericht werden auf 50 Seiten die Tätigkeitsfelder des knapp zweihundert Mitarbeiter zählenden Amtes beschrieben. Unterschieden werden

- Schutz der Natur und Landschaft,
- Bauen und Umwelt,
- Maßnahmen zum Schutz des Menschen
- Klimaschutz,
- Betriebsüberwachung
- Service im Umwelt- und Verbraucherschutzamtes

Die Lektüre ist informativ, wenn auch zumeist trocken. Nicht ganz deutlich wird, wie die Tätigkeitsfelder den Aufgabenbereichen und diese wiederum den Produktbereichen zugeordnet sind. Zu den Aufgabenbereichen gibt es immerhin für beide Jahre eine Bilanz mit Erlösen und Kosten. Danach sind die Kosten von 2010 auf 2011 um knapp eine Millionen Euro auf 16.432 Millionen Euro gestiegen. Zugleich sind die Erlöse um 500.000 Euro gewachsen. Kostentreiber war mit über eine Millionen Euro Mehrkosten der Gewässerschutz. Eine Erklärung für die Kostenexplosion wird (noch) nicht geliefert. www.stadt-koeln.de/3/umwelt/

Autor/in: RP

Themen: Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |