Facebook-Icon Twitter-Icon

Neun Tage ökoRAUSCH

KölnAgenda-Logo Köln, 20.09.2013
Festival für Design und Nachhaltigkeit vom 28.09.2013 - 06.10.2013
Kaum ist der "Tag des guten Lebens" vorbei "rauscht" schon die nächste Großveranstaltung in Sachen Nachhaltigkeit in Köln heran. Auch in diesem Jahr findet die ökoRausch, das Festival für Nachhaltigkeit und Design wieder im Forum VHS des Rautenstrauch-Joest-Museum statt. Eröffnet wird die 9-tägige Veranstaltung am Samstag, den 28.09.2013, um 16.00 Uhr von Bürgermeisterin Angela Spizig, seit 2008 Schirmherrin der ökoRAUSCH.

Mit dem diesjährigen Leitmotiv "react" wird an das Motto von 2012 "identify" angeknüpft und es ruft BesucherInnen zum bewussten und verantwortungsvollen Re-agieren und Mitgestalten auf. Auf der Ausstellung, die unter dem gleichnamigen Titel das Festivalherz bildet, präsentieren zahlreiche DesignerInnen und KünstlerInnen ihre Werke und begeistern für Kunst, Design und Nachhaltigkeit. Die Ausstellung kann täglich (außer Montag) von 10-18 Uhr sowie bei den Abendveranstaltungen besichtigt werden.

Das Symposium, als Fachtagung für die Design- und Kreativszene konzipiert, findet am Montag, 30.09., ab 10.30 Uhr statt und bildet eines der Highlights des Festivals. Ein buntes Programm an über 50 Orten in Köln bieten auch die "Satelliten", verschiedene Akteure aus der Kölner Nachhaltigkeitsszene, die um das Festivalherz kreisen. Auch der letztes Jahr erfolgreich ins Leben gerufene Nachwuchswettbewerb "Brutkasten" wird am 2.10.2013 wieder eine/n Gewinner/in verkünden. Alle Informationen zum Veranstaltungsprogramm und der ökoRAUSCH finden sich hier: www.oekorausch.de

Autor/in: CL

Themen: Nachhaltigkeit | Brgerbeteiligung |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |