Facebook-Icon Twitter-Icon

Alles Samba?

KölnAgenda-Logo Köln, 02.06.2014
Fotoausstellung und Expertengespräch zu Sport-Großveranstaltungen im Colabor
Eines der Kernziele von Mega-Events wie der FIFA Weltmeisterschaft ist, die Entwicklung im Gastgeberland voranzutreiben. 
Aber welche Auswirkungen haben diese für die örtliche Bevölkerung?

Im Rahmen von zwei Brasilien-Thementagen möchte der Stadt Land Welt e.V. die Aufmerksamkeit für die WM 2014 in Brasilien nutzen, um im “Colabor | Raum für Nachhaltigkeit” mit einer Ausstellung mit Vernissage, interaktive Aktionen und einem Expertengespräch diese Fragen kritisch zu beleuchten.

Ausstellung “fatinha maravilha, o diadia / Parangaba-Mucuripe” 12.6.-22.8.14

Die in Fortaleza entstandenen Fotografien von Jann Höfer sollen dem Betrachter Einblicke in das Stadtleben vermitteln, fernab von geschönten Imagebildern der bevorstehenden Fußballweltmeisterschaft. Gezeigt werden zwei Serien.

In “fatinha maravilha, o diadia” wird Fatinha, eine Bewohnerin von Fortaleza in ihrem Alltag begleitet. Sie lebt in einem Viertel namens Maravilha, das momentan von einer Favela zu einer Wohnsiedlung der unteren Mittelklasse avanciert und von den für die WM veranlassten Baumaßnahmen tangiert ist.

Die zweite Serie, “Parangaba-Mucuripe”, weitet den Fokus auf das allgemeine, alltägliche Leben in Fortaleza. In schnappschussartigen Bildern werden Momente festgehalten, die das urbane Leben schildern.

Die Photoserien werden durch Ergebnisse einer Studie, die sich mit dem Thema ‘Nachhaltiges Erbe von Mega-Events’ beschäftigt, inhaltlich ergänzt. Diese bietet vertiefende Informationen zu den Infrastrukturprojekten und ihren Auswirkungen insbesondere in Fortaleza und dem betroffenen Stadtviertel, Maravilha.

Vernissage am 12.06.2014
Die Vernissage am Tag des WM-Eröffnungsspiel, widmet sich der Gastgeberstadt Fortaleza, im Nordosten Brasiliens. Nach einem Gespräch mit dem Photographen Jann Höfer wird es eine Führung durch die Ausstellung geben. Brasilianisches Essen, Getränke und Musik leiten über zum gemeinsamen ‘Public Viewing’ des Eröffnungsspiels im Colabor auf der Großleinwand.

Expertengespräch am 29.06.2014
Im Rahmen eines Expertengesprächs sollen die Entwicklungsfolgen von Sport-Großveranstaltungen diskutiert und eine erste Bilanz der WM 2014 in dieser Hinsicht Schlussfolgerungen für anstehende und zukünftige Großveranstaltungen gezogenwerden. Dafür sind Experten aus an den Schnittstellen von Sport, Entwicklungspolitik und Menschenrechten zu Kurzvorträgen und Diskussionsrunden eingeladen.
Die Veranstaltung endet wieder mit einem Public Viewing der beiden an dem Abend stattfindenden Achtelfinalspiele. Dazu sind es im Hof des Colabor spielerische und interaktive Elemente geben (Torwand “Volltreffer für die Menschenrechte”, Nähaktion Faire Fußbälle u.ä.) geplant.
Mehr Informationen und Termine unter www.colabor-koeln.de/allessamba/

Autor/in: RH

Themen: Nachhaltigkeit | Globale Partnerschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |